„Kleine Damla, … “ Mein Brief an mein früheres Ich!

Heute mal ein sehr persönlicher Post. In dem Moment, als ich einen Brief fand, den ich als Kind an meinen Dad geschrieben aber anscheinend nie abgeschickt habe, wusste ich, dass ich diesen Brief an mein früheres ICH verfassen muss. Es gab vieles, womit ich als Kind schon lernen musste umzugehen. Mit diesem Brief möchte ich mein früheres Ich auf das, was sie im Leben erwarten wird, vorbereiten.

„Papa ich vermisse dich..“ .. Kleine Damla, es wird der Tag kommen, an dem du einen Brief, beginnend mit diesem Satz, an deinen Dad schreiben aber nie abschicken wirst. „Wieso?“ wirst du dich fragen, wieso würde ein Kind so etwas schreiben? Du kannst es dir nicht vorstellen, denn du liebst deinen Dad und bist seine kleine Prinzessin. Immer wenn er von der Arbeit nach Hause kommt, springst du ihm in die Arme, als hättest du ihn jahrelang nicht gesehen. Dein Dad und auch deine Mum standen dir immer zur Seite, wenn du sie gebraucht hast als Kind. Dabei war es egal, ob es sich um ein kleines oder großes Wehwehchen handelt. Als du ein neues Kleid bekommen hast z.B. und dich voller Freude damit so sehr im Wohnzimmer gedreht hast, dass du getaumelt und gestürzt bist. Dabei ist deine Lippe aufgeplatzt, weil du auf die Heizung gefallen bist. Wenn er dich in solchen Momenten umarmt hat, hattest du das Gefühl von Geborgenheit. Deine Mum machte sich natürlich immer ganz große Sorgen um dich, wenn sowas geschah. Oder erinnerst du dich, als ihr bei Verwandten zu besuch wart und du im Garten mit Dingen gespielt hast, mit denen man nicht spielen sollte? Du warst einfach zu neugierig und hast die Heckenschere genommen und versucht die Hecke zu schneiden. Du warst noch so klein und konntest die Schere gerade noch hochhalten, da fiel sie auch schon wieder runter auf deine Füße. Du bist sofort zu deinem Dad gerannt und hast dich auf seinen Schoß gesetzt.. Ohne zu weinen und ohne auch nur einen kleinen Mucks von dir zu geben. Eigentlich tat es dir höllisch weh, aber du wolltest nicht zugeben, mit der Schere gespielt zu haben. Deine Eltern haben aber sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmt – das nennt man wohl Instinkt. Außerdem wurde dein Fuß immer wärmer, was dein Dad als „ungewöhnlich“ empfand. Du hattest mal wieder eine Platzwunde. Du bist immer zu ihm gerannt, wenn was war, denn du warst einfach Daddy’s little girl. Das ist auch der Grund, wieso du einen Brief beginnend mit „Papa ich vermisse dich..“ schreiben wirst, denn du liebst ihn zu sehr, als dass du ihn vermissen möchtest. Wie es aber dazu kam, werde ich dir nach und nach in diesem Brief erklären.

Du bist noch so klein und unerfahren, wohnst in einer tollen Stadt am Strand, hast einen Brieffreund und lebst ein absolut ausgelassenes Kinderleben. Mit Freunden auf der Straße zu spielen, gehörte zu deinem Alltag. So sollte ein Kind auch leben, voller Freude und ohne Kummer. Es wird aber der Tag kommen, an dem sich dein Leben ändern wird und das ohne große Vorwarnung. Weißt du, manchmal ist es nun mal so, dass sich 2 Menschen ab einem gewissen Punkt nicht mehr verstehen und getrennte Wege gehen müssen. Deine Mum und dein Dad werden leider auch an diesen Punkt gelangen und getrennte Wege gehen. Das ist aber völlig ok, sie trennen sich nicht, um euch weh zu tun, sondern weil es das Beste für alle ist. Ich weiß, du wirst die Welt nicht mehr verstehen und das ganze unfair finden. Es ist aber nichts außergewöhnliches, viele verheiratete Paare trennen sich nach einer gewissen Zeit, weil es nicht mehr so funktioniert, wie am Anfang vielleicht einmal. Du solltest also keine Angst haben vor dem, was kommen wird. Denk immer daran, dass dein Dad und deine Mum dich sehr lieben und die Trennung nichts daran ändern wird. Dein Dad wir dich verlassen müssen, denn er arbeitet in Deutschland und du wirst mit deiner Mum in der Türkei bleiben. Dass er nicht mehr zurück in die Türkei kommen wird, ist dir in dem Moment noch gar nicht klar. Er arbeitet nicht dort, weil er getrennt von dir und all dem leben will, sondern weil es für ihn die beste Möglichkeit war, um Geld zu verdienen und euch zu unterstützen. Du wirst es erst nicht realisieren, dass sich etwas geändert hat aber mehr und mehr wird dir bewusst werden, dass du mit deiner Mum zwar glücklich bist, aber dennoch eine große Leere zu spüren ist. Auch deine Geschwister werden mit deinem Dad nach Deutschland ziehen müssen, du wirst dich verlassen fühlen .. zurückgelassen ..  Das solltest du aber nicht! Deine Mum ist bei dir und du wirst deine Schwestern und deinen Vater schon bald wieder sehen und sogar zu ihnen ziehen. Erst einmal wirst du aber Briefkontakt zu deinen beiden Schwestern und deinem Vater haben, was dir das Herz zerreisen wird, weil du sie nicht sehen kannst. Es fühlt sich an, als würde sie dir jemand vorenthalten oder nicht zurückgeben wollen. Natürlich telefoniert ihr auch oft, aber zu der Zeit sind die Kosten für Telefonate ins Ausland schlichtweg zu teuer, weswegen ihr euch Briefe schreiben werdet. Egal worüber du schreibst, deine Schwestern werden immer Antworten, denn sie interessieren sich für dich und dein Leben. Diese Briefe werden dir so viel bedeuten, dass du sie aufbewahren wirst und weißt du was, ich habe sie sogar heute noch! Dein Briefkontakt wird dir den nötigen Halt geben. Du wirst anfangen deiner Mum  zu sagen, dass du nach Deutschland ziehen möchtest „wegen der schönen Häuser dort“. Natürlich ist ihr bewusst, dass du das willst, um näher zu deinem Dad und deinen Geschwistern zu sein. Deine Mum liebt dich natürlich so sehr, dass sie die große Reise auf sich nehmen und mit dir nach Deutschland ziehen wird, wo sie eigentlich nicht leben kann aufgrund gesundheitlicher Aspekte.

Ab diesem Zeitpunkt an wird für dich eine schwere Zeit beginnen, aber du sollst wissen, dass es dir nach dieser Zeit gut gehen wird! Du wirst deinen eigenen Weg gehen, welcher vielleicht nicht perfekt aber völlig ok sein wird.. Nach eurem Umzug nach Deutschland wirst du immer glücklicher werden und gleichzeitig hin und her gerissen sein. Schließlich wirst du zwischen zwei Stühlen stehen und daran wirst du extrem wachsen. Es wird nicht einfach jedem gerecht werden zu wollen. Dein Zuhause wird verschwommen sein, denn du wirst oft umziehen. Du wirst deinen Dad und deine Geschwister nur besuchen können, draußen treffen, bei ihnen übernachten, eine schöne Zeit verbringen und wieder nach Hause zu deiner Mum gehen. Dadurch wird es für dich eher wie ein Besuch bei Freunden oder Verwandten sein. Es wird also immer ein wenig fremd sein für dich, aber das ist normal, denn schließlich hast du sie lange nicht mehr gesehen. Lass dir gesagt sein, dass dein Dad und deine Geschwister dich unglaublich sehr lieben, vermissen und am liebsten für immer bei sich hätten. Denke NIE, dass sie sich gezwungen fühlen dich zu treffen, denn Ihnen zerreist es genauso sehr das Herz, wie dir.. Vielleicht sogar noch mehr.. Wenn sie sich mit dir treffen, ist es das wichtigste für sie dich glücklich zu sehen und alles dafür zu tun. Sie und deine Mum wollen nämlich nicht, dass du belastet wirst mit Problemen für die du noch zu klein bist – sie wollen dich schützen.

Du wirst das Land sehr mögen, in das ihr neu gezogen seid aber zuhause fühlt sich anders an. Wenn du deine Verwandten in der Türkei besuchst, wirst du da immer mehr zum Ausländer werden, denn nun bist du ja die Deutsche. Die Türkin in Deutschland und die Deutsche in der Türkei, keine feste Zugehörigkeit zu einem der Länder, keine feste und absolute Zugehörigkeit zu EINEM Zuhause. Aber sieh es doch mal so: Du bist nicht begrenzt auf EIN Zuhause, du hast mehrere Orte an denen du dich zuhause fühlst. Behalte diese Einstellung immer im Kopf. Ob du bei deiner Mum oder deinem Dad bist, in der Türkei oder in Deutschland, das gehört alles zu deinem ZUHAUSE. Du liebst deine Mum sehr aber irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, an dem du zu deinem Dad ziehen wirst. Das wirst du tun, damit deine Mum aufgrund ihrer Krankheit in die Türkei zurück kann. Du wirst erwachsener und akzeptierst immer mehr die Dinge, wie sie sind. Mach das beste daraus! Letzendlich wirst du irgendwann auch bei deinem Dad ausziehen und studieren, dann nach Istanbul und wieder nach Deutschland ziehen, um dann für einen festen Job wieder umzuziehen. Also du siehst, es ist völlig normal so oft umzuziehen und von Null zu starten, das bedeutet nicht, dass du keine Zugehörigkeit hast. Du lernst neue Menschen kennen, neue Orte, neue Erfahrungen! Das ist alles Gold wert, denn viele Menschen bekommen solch eine Chance nicht.

Ich möchte also, dass du weißt, dass egal was kommt, du immer eine Familie hast, die hinter dir stehen wird. Eine Familie, die dich lieben wird, so wie du bist und für dein Wohl alles auf den Kopf stellen würde. Natürlich ist es nicht schön aus einem perfekten Kinderleben in die Realität gezogen zu werden, aber so ist das Leben. Du wirst schnell erwachsen werden müssen und lernen müssen mit ständig wechselnden Situationen zurechtzukommen, aber daran wirst du auch wachsen. Die ganzen Erfahrungen, die du machen wirst, werden deine Persönlichkeit formen und dich zu dem Menschen machen, der du heute bist. Und ich kann dir sagen, du wirst ein glücklicher und zufriedener Mensch werden in der Zukunft, denn ICH bin es und das habe ich DIR zu verdanken!

201701062113335910

3 Gedanken zu „„Kleine Damla, … “ Mein Brief an mein früheres Ich!

  1. Wir, d.h. meine Mädels und ich, haben begonnen, jedes Silvester einen Brief an unser zukünftiges Ich zu schreiben, die wir alle 2 Jahre gemeinsam lesen wollen. Dein Beitrag hat mich gerade daran erinnert und auch an den Inhalt , von dem Brief, den ich 2016 verfasst habe und bin schon gespannt den Breif von Silvester 2015 zu öffnen und darüber nachzudenken, was in dieser Zeit alles passiert ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s